Einsatzleitstelle

Die Einsatzleitstelle des Landkreises Emsland ist im Verwaltungsgebäude des Landkreises Emsland untergebracht.

sie ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr mit mindestens zwei Mitarbeitern besetzt. Alle Disponenten haben eine feuerwehrtechnische Ausbildung sowie eine Ausbildung zum Rettungsassistenten. Bei größeren Schadenslagen wird die Anzahl der Mitarbeiter erhöht. Hierfür stehen weitere Disponenten in Rufbereitschaft zur Verfügung. Bei außergewöhnlichen Grosschadenslagen kann der Landrat einen Krisenstab einberufen. Hierfür steht extra ein Sitzungszimmer zur Verfügung.

Zu erreichen ist die Einsatzleitstelle unter der einheitlichen Notrufnummer 112. Des Weiteren können Krankentransporte über die zentrale bundeseinheitliche Rufnummer 19222 bei der ELS angemeldet werden.

Aufgaben
Im Rahmen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr übernimmt die Einsatzleitstelle folgende Aufgaben:

  • Annahme von Notrufen und Hilfeersuchen aus der Bevölkerung.
  • Entgegennahme von Brandmeldungen durch technische Anlagen.
  • Disposition geeigneter Kräfte nach einer vorgegebenen Alarm- und Ausrückordnung.
  • Alarmierung der Feuerwehren, des Rettungsdienstes, DRK, THW, DLRG
  • Einsatzvorplanung durch geeignete Konzepte
  • Unterstützung der Einsatzkräfte z.B. durch navigieren zum Einsatzort, das Vorhalten von Gefahrstoffdatenbanken bei Gefahrgutunfällen u. a.
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden (Nachbarleitstellen, Nachbarkreise, Polizei etc.)
  • Benachrichtigung der Bereitschaftsdienste des Landkreises Emsland