Großer Ast droht zu fallen


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 2147
Einsatzort Details

Landesstraße 58, Hesselte
Datum 06.10.2017
Alarmierungszeit 15:00 Uhr
Einsatzende 17:00 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Feuerwehr Salzbergen
    Technische Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Der nächste sturmbedingte Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Nur wenige Stunden nach dem letzten Unwetterschaden, wurde die Freiwillige Feuerwehr Emsbüren in den Ortsteil Hesselte gerufen. Anrufer meldeten, dass aus einer Eiche ein großer Ast herauszubrechen und unmittelbar in einem Kurvenbereich auf die Fahrbahn der starkfrequentierten Landesstraße 58 zu fallen droht.

    Vor Ort konnte eine deutliche Beschädigung am Baum festgestellt werden. Da die Bruchstelle jedoch vom Boden nicht zu erreichen war, wurde zur Unterstützung die Hubarbeitsbühne (HAB) der Feuerwehr Salzbergen angefordert.

    Weiterhin wurde für die anstehenden Arbeitsmaßnahmen die L58 vollständig gesperrt, um eine Eigengefährdung und eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer auszuschließen.

    Nach Eintreffen der HAB konnte aus dem Arbeitskorb heraus, der Ast zeitnah mit einer Motorsäge entfernt und die Gefahr beseitigt werden.

    Die Feuerwehr Emsbüren war mit 15 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Die Feuerwehr Salzbergen ist mit zwei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort gewesen.


    Weiteres

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder