Öl Benzin aus PKW (RTW)


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 4440
Einsatzort Details

BAB 31, nach Süden
Datum 12.05.2017
Alarmierungszeit 18:09 Uhr
Einsatzende 19:15 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 10
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Autobahnpolizei
    Technische Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Emsbüren zu einem Einsatz auf die Bundesautobahn 31 in Fahrtrichtung Süden gerufen. Im Bereich des Schüttorfer Kreuzes lief in Folge eines Motorschadens Öl aus einem Rettungswagen aus.

    Bei Ankunft der Feuerwehr hatte die Autobahnpolizei die Einsatzstelle, die sich unmittelbar in der Abfahrt zur BAB 30 befand, bereits abgesichert.

    Wir sicherten den Brandschutz und verhinderten durch das Auftragen von Bindemittel ein Eindringen des Öls ins Straßenbankett. Nach Rücksprache mit der Polizei waren weitere Maßnahmen seitens der Feuerwehr nicht erforderlich, da in der Zwischenzeit eine Fachfirma zum Entfernen des Ölschadens informiert wurde. Der nicht mehr fahrbereite Rettungswagen wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Zum Zeitpunkt des Schadens hatte der RTW glücklicherweise keinen Patienten mitgeführt

    Die Feuerwehr Emsbüren war mit zwei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften im Einsatz.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder