Ölspur


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 2069
Einsatzort Details

Bahnhofstraße (L40), Emsbüren
Datum 22.12.2017
Alarmierungszeit 11:33 Uhr
Einsatzende 14:30 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 17
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Polizei
    Technische Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr Emsbüren zu einer Ölspur auf der Bahnhofstraße im Kreuzungsbereich mit der Lingener Straße (L40) und der Emsstraße (L58) gerufen. Bei einem Traktor war es zu einem Schaden gekommen, weshalb eine größere Menge Getriebeöl auslief und sich großflächig auf die Fahrbahn verteilte.

    Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, war der gesamte Kreuzungsbereich mit einem Ölfilm bedeckt. Der Traktorfahrer hatte bereits Bindemittel aufgetragen und ein weiteres Auslaufen der Betriebsstoffe am Traktor unterbunden.

    Die Feuerwehr Emsbüren sperrte in der Anfangsphase des Einsatzes in Absprache mit der Polizei den gesamten Kreuzungsbereich ab. Mit einem ersten Bindemitteleinsatz wurde eine Fahrbahnseite vom Öl befreit, sodass die Vollsperrung wieder aufgehoben werden konnte und der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei geführt wurde.

    Aufgrund des Ausmaßes wurde in Absprache mit der Landesstraßenmeisterei eine Fachfirma für die endgültige Reinigung der Fahrbahn beauftragt. Bis zum Eintreffen der Firma wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr Emsbüren abgesichert.

    Im Einsatz waren 17 Einsatzkräfte und vier Fahrzeuge der Emsbürener Feuerwehr. Weiterhin war ein Strafenwagen der Polizei vor Ort und die Landesstraßenmeisterei.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder