Eingeklemmte Person


Verkehrsunfall
Zugriffe 3309
Einsatzort Details

BAB 31 nach Süden, Km 95
Datum 11.12.2016
Alarmierungszeit 16:41 Uhr
Einsatzende 18:00 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 21
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
DRK Emsland
Polizei
    DRK Grafschaft Bentheim
    Ortsfeuerwehr Lohne
      Verkehrsunfall

      Einsatzbericht

      Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Emsbüren am späten Sonntagnachmittag auf die Autobahn 31 gerufen. Erste Meldungen von der Einsatzstelle lauteten, dass zwischen den Anschlussstellen Emsbüren und Schüttorf in Fahrtrichtung Süden ein Pkw verunfallt sei und unklar ist, ob noch Personen eingeklemmt sind.

      Kurz nach dem Ausrücken des Einsatzleitwagens und Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges erfolgte seitens der Leitstelle die Rückmeldung, dass der Einsatzort nicht zwischen den Anschlussstellen Emsbüren und Schüttorf, sondern zwischen Lingen-Lohne und Emsbüren liege. Daraufhin wurde die für diesen Abschnitt zuständige Ortsfeuerwehr Lohne hinzualarmiert.

      Nachdem die Emsbürener Einsatzfahrzeuge über den Rastplatz gewendet hatten und vor Ort eintrafen, stellte sich heraus, dass keine Personen eingeklemmt waren. Ein 19-jähriger Mann ist mit seinem PKW ins Schleudern geraten und gegen die Seitenschutzplanke geprallt. Ershelfer befreiten den jungen Mann und leisteten bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte vorbildlich Erste Hilfe. Der Verunfallte kam nach einer kurzen medizinischen Versorgung durch die Notärztin und dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

      Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf das Ausleuchten der Einsatzstelle und die Reinigung der Fahrbahn. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde die Autobahn im Bereich der Unfallstelle einspurig abgesperrt. Die Ortsfeuerwehr Lohne brauchten nicht mehr eingreifen und konnte ohne weitere Maßnahmen wieder einrücken.

      Weiteres

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder