Eingeklemmte Person


Verkehrsunfall
Zugriffe 3938
Einsatzort Details

BAB 31 nach Norden
Datum 10.07.2014
Alarmierungszeit 09:03 Uhr
Einsatzende 11:00 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Werner Kley
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
DRK Emsland
DRK Grafschaft Bentheim
Autobahnpolizei
Ortsfeuerwehr Lingen
    Ortsfeuerwehr Groß Hesepe
      Ortsfeuerwehr Wietmarschen
        Verkehrsunfall

        Einsatzbericht

        Glück im Unglück hatte am Donnerstagmorgen der Fahrer eines Lancia bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 31. Mit seinem PKW befuhr er die Autobahn in Fahrtrichtung Norden als er, aus bislang unbekannten Gründen, die Kontrolle über den Wagen verlor und in die Mittelschutzplanke prallte. Beim Versuch, das Auto wieder zu kontrollieren, geriet er ins Schleudern und kam nach einigen Hundertmetern im Grünstreifen zum Stillstand.

        Umgehend eilten Ersthelfer zum Verunglückten und setzten einen Notruf ab. Aufgrund ungenauer Ortsangaben entsandte die Einsatzleitstelle zunächst ein Großaufgebot an Rettungskräften, um eine schnelle Versorgung des Verunfallten zu garantieren. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich der Einsatzort im Zuständigkeitsbereich der FF Emsbüren befand. So konnten die Feuerwehren Lingen, Wietmarschen und Groß Hesepe ihre Alarmfahrt abbrechen.

        Entgegen erster Meldungen war bei Eintreffen der Feuerwehr keine Person mehr eingeklemmt. So beschränkte sich die Aufgabe  der Feuerwehr auf die Sicherung der Einsatzstelle, die Aufnahme ausgelaufener Betriebsstoffe sowie die Sicherstellung des Brandschutzes.

        Der RTW Bad Bentheim und der Notarzt aus Lingen waren an der Einsatzstelle und versorgten den verletzten Fahrer des Lancias. Er kam nach einer Erstversorgung in ein umliegendes Krankenhaus. Die weiteren Rettungskräfte konnten ihre Alarmfahrt abbrechen und mussten vor Ort nicht mehr eingreifen.

        Die Autobahnpolizei nahm noch am Unfallort erste Ermittlungen zur Unfallursache auf.

         

        Bericht und Bilder: Sebastian Borgel

        Weiteres

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder