Ast droht zu fallen


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 2137
Einsatzort Details

Schützenstraße, Emsbüren
Datum 18.03.2018
Alarmierungszeit 15:39 Uhr
Einsatzende 17:15 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 11
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Feuerwehr Salzbergen
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Nachdem es am Wochenende stark zu stürmen begann, wurde die Feuerwehr Emsbüren am Sonntagnachmittag mit dem Einsatzstichwort "Droht zu fallen" zum bereits 60. Einsatz des Jahres in die Schützenstraße gerufen. In einer großen Kastanie war ein Ast herausgebrochen und verkeilte sich in einer Astgabelung zwischen Baumkrone und Baumstamm. Der Ast drohte daraufhin aufgrund seiner Größe und seines Gewichtes auf einen vorbeiführenden öffentlichen Gehweg zu stürzen.

Die Einsatzstelle wurde wegen der drohenden Gefahr zunächst für den Straßenverkehr gesperrt. Nach einer kurzen Erkundung der Lage stand schnell fest, dass zum Beseitigen der Gefahrenlage ein Hubrettungsfahrzeug erforderlich ist. Daraufhin wurde die Feuerwehr Salzbergen angefordert.

Aus dem Arbeitskorb der Salzbergener Hubarbeitsbühne konnte schließlich der "lose" Ast von oben herab stückweise durch den Einsatz einer Motorsäge abgetragen und die Gefahrenlagen entschärft werden.

Die Feuerwehr Emsbüren war mit zwei Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr Salzbergen rückte mit zwei Fahrzeugen und 8 Einsatzkräften aus.

 

Weiteres

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder