Schornsteinbrand


Kleinbrand (KB)
Zugriffe 4384
Einsatzort Details

Emsbüren
Datum 29.12.2014
Alarmierungszeit 00:53 Uhr
Einsatzende 02:20 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und SMS
Einsatzleiter GemBM Werner Kley
Mannschaftsstärke 24
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Polizei
    Schornsteinfeger
      Kleinbrand (KB)

      Einsatzbericht

      In der Nacht zu Montag wurde eine Alarmgruppe der Feuerwehr Emsbüren durch das Auslösen der Funkmeldeempfänger aus dem Schlaf gerissen und  zu einem Schornsteinbrand im Buchenweg alarmiert. Anwohner wurden durch einen lauten Knall geweckt und stellten daraufhin eine Rauchentwicklung  in Teilen ihres Hauses fest. Als Ursache stellte sich ein Brand im Schornstein heraus.  Richtigerweise alarmierten sie sofort die Feuerwehr.

      Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Schornstein. Um eine Gefährdung des Dachstuhles durch ein Übergreifen der Flammen zu verhindern, wurden vorsorglich zwei C-Rohre in Bereitstellung gelegt. Durch die Rauchentwicklung  konnten die Einsatzkräfte das Haus anfangs nur unter schwerem Atemschutz betreten. Zwei Trupps gingen in den Innenangriff vor. Durch Kehren des Schornsteines konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Das Brandgut wurde ins Freie gebracht und dort mittels Wasser endgültig gelöscht.

      Bei diesem Einsatz kam erstmals unsere neue Wärmebildkamera zum Einsatz. Durch den Einsatz der WBK konnten die Temperaturen im Inneren des Schornsteines festgestellt und die Gefahrenlage besser eingeschätzt werden.

      Neben der FF Emsbüren war der Bezirksschornsteinfeger sowie die Polizei im Einsatz.

       

      Bericht und Fotos: Sebastian Borgel

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder