Diesel läuft aus LKW


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 1124
Einsatzort Details

Bahnhofstraße, Leschede
Datum 02.10.2018
Alarmierungszeit 06:26 Uhr
Einsatzende 08:45 Uhr
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Polizei
    Technische Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Am frühen Dienstagmorgen wurden wir zu einem Einsatz zum Netto-Markt in der Bahnhofstraße gerufen. Bei einem LKW, der zum Entladen die Laderampe des Marktes angefahren hatte, war der Dieselkraftstofftank an der Unterseite aufgerissen. Ungehindert liefen große Mengen Diesel aus und verteilten sich in der abschüssigen Laderampe. Durch den einsetztenden Regen verteilte sich der Diesel zusätzlich auf angrenzende Flächen.

    Wie es zu dem Riss am Kraftstofftank kam, konnte zunächst nicht ermittelt werden. Der Riss entstand bereits auf der Anfahrt des LKW. Die Dieselspur begann bereits in der Samtgemeinde Spelle, führte auf die Bundesstraße 70, zog sich über die Landesstraße 58 durch die Ortsteile Hesselte, Helschen und Leschede und endete schließlich auf dem Gelände des Netto-Marktes.

    Wir sicherten mit Vliestüchern, Ölsperren und Bindemittel die Regeneinläufe in der näheren Umgebung ab, fingen den noch auslaufenden Diesel auf, stellten den Brandschutz sicher und sicherten die Einsatzstelle ab. Ebenso nahmen wir im Bereich des Anfahrtsweges zum Bahnhof den Diesel mit Bindemitteln auf, um die Rutschgefahr für den Straßenverkehr zu bannen.

    Den Abtransport und die endgültige Reinigung wurde durch eine hinzugerufene Fachfirma übernommen.

    Die Feuerwehr Emsbüren war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort. Ebenso war die Polizei mit einem Streifenwagen im Einsatz.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder