Am letzten Samstag, dem 18.10.2014 führte die Freiwillige Feuerwehr Emsbüren in den Hallen der Firma Emsflower eine interne Fortbildung durch. Fortbildungsschwerpunkt  war die patientengerechte Rettung aus einem verunfallten PKW. Angeboten wurde dieses Seminar von der Firma Weber Hydraulik. Zwei fachkundige Dozenten führten durch das Seminar.

Die knapp 35 Kameraden und Kameradinnen begannen morgens um 9.00 Uhr mit einer theoretischen Einheit dieses Seminar. In einer eigens dafür gefertigten Präsentation konnten die Dozenten der Firma Weber verschiedene Neuheiten im Bereich der technischen Befreiung von Verunfallten überbringen. Insbesondere die Neuerungen in der Fahrzeugbranche bereiten den Feuerwehren zunehmend Schwierigkeiten, denn die Rettungsgeräte können mit dem Stand der heutigen Technologien nicht immer mithalten. Umso wichtiger ist die Anwendung   alternativer Rettungsmöglichkeiten.

 

Nach einem gemeinschaftlichen Mittagsessen konnte am Nachmittag die praktische Ausbildung durchgeführt werden. An insgesamt drei verschiedenen Stationen wurden mögliche Rettungsmaßnahmen erprobt. Die drei Szenarien reichten vom "normalen" Unfall, bei dem der PKW auf allen vier Rändern zum Stehen kommt, über den PKW, der nach dem Unfall auf der Seite liegt, bis zum verunfallten Fahrzeug, das auf dem Dach zum Liegen kommt

Insgesamt war dieses Seminar für alle Kameraden und Kameradinnen sehr aufschlussreich. Es konnten einige Tipps und Tricks dazugewonnen werden, die im Ernstfall nunmehr Awendung finden.

Die Feuerwehr Emsbüren bedankt sich recht herzlich bei der Firma Weber Hydraulik für dieses informative Seminar. Weiterhin gilt der Firma Emsflower ein großer Dank, die zum einen ein sehr leckeres Mittagessen fertigte und zum anderen ihre Räumlichkeiten bzw. Hallen zur Durchführung dieses Seminares zur Verfügung stellte.