Am gestrigen Sonntagnachmittag veranstaltete unser Musikzug ein Konzert in unserem neuen Feuerwehrhaus. Hierzu wurden alle Fahrzeuge, Anhänger, sowie weitere Einsatzmittel aus der Halle geräumt, um Platz für eine Bühne und Stühle zu schaffen.

Unter der Leitung von Gemeindemusikdirektor, Manfred Hachmer, starteten gegen 16.30 Uhr 46 Musikerinnen und Musiker mit imposanten Klängen. Die gespielten Musikstücke durften diese sich vorab aussuchen. Jedes einzelne Register durfte sich ein Stück aussuchen. Unter Register werden einzelne Instrument Gruppen verstanden. So wurde das Motto des Konzertes „Unsere Lieblingsstücke“ wiedergespiegelt. 

Durch das Nachmittagsprogramm führte Gemeindebrandmeister Marco Lögering, welcher in den Spielpausen kurze Einblicke auf die Musikstücke, deren Hintergründe und Entstehung gab. Die Musikstücke reichten von klassischen Stücken, wie beispielsweise dem „Yorkscher Marsch“ oder „Egerland zum Moldaustrand“ bis zu moderneren Stücken wie „Africa aus Toto“ oder „Music“. Music wurde auf Wunsch des Klarinettenregisters ausgewählt, da es eine niemals endende Liebe zur Musik ausdrückt. Das Musikstück Yorkscher Marsch hat eine große und weitreichende Bedeutung beim Zapfenstreich. So bot der Musikzug ein abwechslungsreiches Programm, um jeden Geschmack zu treffen.

Abwechslungsreich war zudem, dass neben dem Musikzug auch das Schulorchester der Liudger Realschule drei Musikstücke spielen konnte. Das dritte Musikstück war allerdings von größerer Bedeutung, denn dieses spielte das Schulorchester der Realschule mit dem Musikzug der Feuerwehr zusammen. So entstand ein großes Orchester mit atemberaubendem Klang. Die Kooperation zwischen Schulorchester und Musikzug ist nicht nur schön anzuhören, sondern auch für die Nachwuchsarbeit des Feuerwehrmusikzuges von bedeutender Stellung. Einige Musiker sind gleich in beiden Orchestern vertreten.

Insgesamt waren über 350 Besucher zu Gast, um sich den Sonntagnachmittag von den musikalischen Klängen versüßen zu lassen. Um die Gestaltung des Ambientes in der Pause kümmerten sich zehn Mitglieder der Einsatzabteilung und versorgten die Besucher mit reichlich Getränken.

Sowohl Musikzug, Musikzugvorstand, Einsatzabteilung, Gemeindemusikdirektor, Gemeindebrandmeister und das wichtigste, die Zuschauer, waren mehr als zufrieden mit dem Konzert. Somit war es ein gelungener Nachmittag!

 

(Foto & Text: TL)