H1 Pferd in Swimmingpool eingebrochen


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 2323
Einsatzort Details

Am Spellberg, Listrup
Datum 08.08.2020
Alarmierungszeit 06:54 Uhr
Einsatzende 10:00 Uhr
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 19
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
Ortsfeuerwehr Lingen
Tierarzt Emsbüren
    Technische Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Am frühen Samstagmorgen wurden wir mit dem Alarmstichwort "H1 Tier" zu einer nicht alltäglichen Tierrettung in den Ortsteil Listrup gerufen. Im Garten eines Einfamilienwohnhauses "Am Spellberg" war ein Pferd in einem mit Wasser vollständig gefüllten Swimmingpool eingebrochen.

    Bei unserem Eintreffen befand sich das Tier bis zum Hals unter Wasser. Nach Angaben des Besitzers war das Pferd bereits mehrere Stunden im Wasser und entsprechend entkräftet. Wir forderten einen Tierarzt an, der die Rettung des Tieres medizinisch begleitete.

    Zunächst pumpten wir mit zwei Tauchpumpen das Wasser vollständig aus dem Pool. Anschließend errichteten wir aus Quaderstrohballen und Schalbrettern eine Treppe. Geführt am Halfter und einer Leine hat das Pferd nach anfänglichen Schwierigkeiten den Weg über die "Treppe" aus dem Pool gefunden.

    Entkräftet, aber ansonsten wohlauf, konnte das Pferd nach seinem "Ausflug" an seinen Besitzer übergeben werden.

    Vorsorglich wurde der Rüstwagen-Kran der Ortsfeuerwehr Lingen angefordert, um eine weitere Rettungsmöglichkeit vor Ort bereitzustellen. Der Rüstwagen-Kran brauchte jedoch nicht mehr eingesetzt werden.

    Wir waren mit 19 Einsatzkräften, vier Fahrzeugen, dem Mehrzweckanhänger und dem privaten PKW des Gemeindebrandmeisters vor Ort. Ebenso war ein Tierarzt an der Einsatzstelle. Die Ortseuerwehr Lingen unterstützte uns mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften. (SB)