F3 PKW Brand nach Verkehrsunfall


    Kleinbrand (KB)
    Zugriffe 3569
    Einsatzort Details

    BAB 31, Emsbüren, nach Süden
    Datum 18.12.2022
    Alarmierungszeit 22:15 Uhr
    Einsatzende 00:45 Uhr
    Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger
    Einsatzleiter Zugführer Michael Egbring
    Mannschaftsstärke 20
    eingesetzte Kräfte

    Feuerwehr Emsbüren
    DRK Emsland
    DRK Grafschaft Bentheim
    Autobahnpolizei
      Kleinbrand (KB)

      Einsatzbericht

      Mit dem Alarmstichwort F2 Fahrzeug wurden wir am späten Sonntagabend um 22.15 Uhr auf die Bundesautobahn 31 gerufen. Gemeldet wurde zunächst "nur" der Brand eines PKW. Aufgrund der Einsatzlage auf der Autobahn wurde gemäß unserer Alarm- und Ausrückordnung die erhöhte Alarmstufe "Feuer 3" ausgelöst, sodass neben eines Alarmzuges auch alle Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Emsbüren alarmiert wurden.

      Auf der Anfahrt teilte die Leitstelle mit, dass es sich nach weiteren Erkenntnissen um einen Verkehrsunfall handelte. Kurz hinter der Autobahnauffahrt "Emsbüren" fanden wir schließlich einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW vor. Ein Fahrzeug brannte bereits in voller Ausdehnung. Personen waren glücklicherweise nicht eingeklemmt. Alle Beteiligten erlitten lediglich leichtere Verletzungen.

      Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer durch die Vornahme eines C-Rohres schnell löschen. Dennoch brannte der Oldtimer-PKW vollständig aus. Neben der Brandbekämpfung sicherten wir die Einsatzstelle ab, leuchtete sie aus und betreuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Unfallbeteiligten.

      Nach abschließenden Aufräumarbeiten konnten wir die Einsatzstelle der Autobahnpolizei übergeben.

      Vor Ort waren wir mit 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen. Weiterhin waren Rettungswagen aus Salzbergen und Bad Bentheim vor Ort sowie mehrere Streifenwagen der Autobahnpolizei. (SB)

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder