H1X Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall


    Verkehrsunfall
    Zugriffe 4290
    Einsatzort Details

    BAB 31, Emsbüren nach Norden, Km 106
    Datum 28.02.2022
    Alarmierungszeit 23:55 Uhr
    Einsatzende 01:45 Uhr
    Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger
    Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
    Mannschaftsstärke 17
    eingesetzte Kräfte

    Feuerwehr Emsbüren
    DRK Emsland
    Autobahnpolizei
      Verkehrsunfall

      Einsatzbericht

      In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden ein Alarmzug sowie die CBRN-Gruppe mit dem Alarmstichwort "H1X Öl Benzin aus PKW" zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 31 in Fahrtrichtung Norden gerufen. Aufgrund der Einsatzlage auf der Autobahn 31 wurde gemäß unserer AAO (Alarm- und Ausrückeordnung) automatisiert die erhöhte Alarmstufe H2X alarmiert, um eine höheren Personalansatz für erweitere Absperrzwecke zu erreichen.

      Vor Ort fanden wir eine bereits durch die Autobahnpolizei abgesicherte Unfallstelle vor. Ein mit zwei Personen besetzter Transporter war aus bislang unbekannten Gründen zunächst mit der Fahrerseite in die rechte Leitplanke geprallt. Anschließend kam das Fahrzeug ins Schleudern und prallte letztlich mit der Beifahrerseite in die rechte Leitplanke. Aufgrund des Aufpralls riss die Ölwanne am Fahrzeug auf und ein größerer Ölfilm verteilte sich auf die Fahrbahn.

      Der zeitgleich mit uns eintreffende Rettungswagen Salzbergen übernahm die Erstversorgung der Verunfallten. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Beifahrer erlitt leichtere Verletzungen, bedurfte jedoch keiner weiteren Behandlung in einem Krankenhaus.

      Wir sicherten die Unfallstelle einspurig ab, leuchteten sie aus, stellten den Brandschutz sicher und nahmen das ausgelaufene Öl mit Bindemittel auf. Zudem klemmten wir die Batterie am Transporter ab und halfen bei der Bergung des Fahrzeuges.

      Vor Ort waren wir mit vier Fahrzeugen, dem privaten PKW des Gemeindebrandmeisters sowie 17 Einsatzkräften. Außerdem waren der Rettungswagen Salzbergen und ein Funkstreifenwagen der Autobahnpolizei vor Ort. (SB)

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder