Im Rahmen des Förderprogramms 4Generation konnte unsere Jugendfeuerwehr bereits an mehreren spannenden Projekttagen die erhaltenen Mittel sinnvoll einsetzen. Neben digitaler Ausstattung, wurden auch Outdoor-Spiele, Moderationsmaterial und viele weitere Dinge beschafft, welche die Jugendarbeit innerhalb unserer Jugendfeuerwehr qualitativ fördern.

Am ersten Projekttag wurden digitale Kommunikationsmöglichkeiten mittels neu beschaffter Walkie Talkies eingesetzt, um eine Alternative zur direkten persönlichen Kommunikation kennenzulernen. In kleinen Teams konnten die Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr unterschiedliche Aufgaben erledigen. Dieser Projekttag fand in einem Emsbürener Waldgebiet statt, sodass eine Kommunikation ohne die neuen Walkie Talkies zwischen den Teams nicht möglich gewesen wäre. Der erste Projekttag war somit ein voller Erfolg!

Auch die darauffolgenden Projekttage gestalteten sich für die Kinder und Jugendlichen sehr abwechslungsreich. So wurden bei bestem Wetter Erlebnistage durchgeführt, an welchen die neuen Outdoor-Spiele Anwendung finden konnten. An einem der Erlebnistage konnten die Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr auch ihr Können gegen andere Jugendfeuerwehren unter Beweis stellen. Mit Spielen wie Wikinger-Schach, Spike-Ball usw. wurden unterschiedliche Wettbewerbe durchgeführt. Auch die Betreuer unserer Jugendfeuerwehr durften ihr Können unter Beweis stellen, nachdem diese von den Jugendfeuerwehr Mitgliedern zu einem „Match“ herausgefordert wurden.

Insgesamt blicken wir auf spannende Projekttage zurück, welche den Zusammenhalt unserer Mannschaft weiter gestärkt haben. Wir sind froh, dass derartige Förderungen die niedersächsische Jugendarbeit unterstützen und uns so neue Möglichkeiten in der Jugendarbeit geschaffen werden. Unser örtliches Förderprojekt „Neustart nach Corona - Raus aus der Krise!“ läuft noch bis Anfang kommenden Jahres, sodass unsere Mitglieder und uns noch spannende Themen erwarten. (TL)