Renovierung des historischen Spritzenhauses in der Papenstraße

Das historische Spritzenhaus in der Papenstraße wurde im Jahre 1936 aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Emsbürener Feuerwehr erbaut. Heute ist dieses Objekt ein Stück Geschichte der Gemeinde Emsbüren.

Schon im Jahr 2000 wurde das Spritzenhaus durch die EBI renoviert. Nachdem bereits 2013 die großen Garagen überholt wurden, stand in diesem Jahr die Restaurierung der kleinen Garage, des Turmes und der Zelle an. Im Rahmen dieser Instandsetzung wurde der komplette Bereich neu verputzt und gestrichen. Der Turm bekam ein neues Geländer. Das alte Geländer am Turm war durch Rostschäden stark marode und bot keine ausreichende Sicherheit. Weiterhin wurden die Seitentüren erneuert. Ein neuer Weihnachtsbaum wird künftig zur Adventszeit über das Spritzenhaus strahlen.

Insgesamt wurden von den Feuerwehrkameradinnen- und kameraden etwa 500 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet, um dieses denkwürdige Objekt Emsbürens auch zukünftig zu erhalten. Hier gilt allen Kameradinnen und Kameraden, die tatkräftig geholfen haben, ein ausdrückliches Dankeschön. Ein besonderer Dank gilt dem Schmiedeteam Reinfried Diekmännken, Ewald Hülsing und Werner Wolbers zur Herstellung des neuen Geländers. Des Weiteren geht ein Dankeschön an Ewald Timmer, der den neuen Weihnachtsbaum hergestellt hat.